Kochen?

Holzbrett mit diversen Zutaten. Verarbeitung von Gemüse und Kräutern

Kochen ?

Zutaten, verschiedenes Zubehör, unterschiedliche Zeiten von braten, garen und köcheln und am Ende ein Kost zum mehr oder weniger delikaten Verzehr – ist das kochen?

Nein!

Kein Starkoch und kein Menü der Welt hätte eine Existenzberechtigung, wenn es etwas ganz besonderes nicht gäbe. Ob es die Menschheit überhaupt ohne dieses Etwas gäbe? Schon seit geraumer Zeit wird ihm praktisch keine bewusste Bedeutung mehr geschenkt und es ist selbstverständlich, wie so vieles Andere auch. Feuer! Ohne Feuer kein Leben und auch keine Kochkunst oder derartiges. Klar, der einleitende Satz definiert bei korrektem Vorgehen das Kochen mehr oder weniger.

MaBa ist kein Rezeptbuch à la carte.

Beim stöbern in der Buchhandlung unter der Rubrik Kochen, finden wir eigentlich nur Bücher die vollgestopft sind mit Rezepten. Ganz ehrlich, es graust uns nur dieses eine Menü zu kochen, genau diese Zutaten einkaufen zu müssen und nach Schema F vorzugehen. Nur allzu verständlich wenn der Kochlöffel einmal im Jahr beim Besuch oder dem ersten und eventuell zweiten Date benutzt wird. Bei MaBa ist es ein Handwerk und wird mit Liebe und Geduld ausgeübt. Es gleicht in keiner Weise einem negativen Aufwand. Die meisten Menschen kochen ungern, weil es ja nur für einen Selbst is(s)t und es sich sonst nicht lohnen würde. Ehrlich?! Eigentlich eine etwas dämliche Aussage. Also wir sind es uns Wert, ein einfaches, feines und gesundes Essen zu kochen. Okay, alleine essen ist nicht wie Silvester… aber auch keine Beerdigung. Die MaBa Koch-Philosophie könnte dabei helfen diese Ansicht zu verändern.

Wenn MaBa kocht, beginnt eigentlich mehr ein kreatives Abenteuer

Das Bestreben nach einem bestimmten Geschmack oder Inhalt an Zutaten. Hmm… Meistens wissen wir nicht wie das genaue Endresultat sein wird. Während dem vor- oder zubereitet adaptieren und verändern wir nach Lust und Laune die Menge, Intensität oder die Verarbeitung der Zutaten. Natürlich ist es nicht jedermanns Sache dies so zu Tun, deshalb wird MaBa auch Menüs, Videos und Fotos in diesem Thema posten. Trotzdem möchten wir dabei versuchen das Flair und das dazugehörige Hintergrundwissen mit- und weitergeben.
Wer die Vielfalt an Gemüse und Kräutern inklusive deren Geschmäcker kennt, dann noch die Kombination zu Fisch und/oder Fleisch beherrscht, wird das Kochen für sich neu erfinden. Es sind also Grundlagen die vor allem im Geschmackssinn & der Übung stattfinden. Gepaart mit Kreativität ist Kochen das was es eigentlich auch ist – eine Kunst. Die Zutaten von Hofläden oder Bauern sind nicht nur saisonal und nachhaltiger bezüglich Umwelt, sondern besitzen einen beträchtlichen Gout. Dazu kommt der Bezug zu Nahrungsmitteln, deren Herkunft und Wertschätzung. Lieber Champignons aus der Umgebung als vom Ausland – finden wir definitiv cooler. Ab dann ist es nicht mehr lästig, sondern bewusste Leidenschaft. Diese widerspiegelt für uns in einer nahen Form das Leben und der kontinuierliche Wandel. Aus der Erde aufs Holzbrett, zugeschnitten und verarbeitet, gekocht, gegessen, davon ernährt, verdaut und zu guter Letzt ausgeschieden.

Jedes unserer vier Themen schliesst das Andere irgendwie wieder mitein. Durch unser Wissen an Nahrungsmitteln und allgemeiner Gesundheitsthemen, könnte das Kochen eine spannende Bedeutung bei Dir bekommen.

1

nach

DEM

anderen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.